„Wir“ beschreibt uns einfach am besten. Wir wissen, was wir können. Wir können, was wir tun. Wenn wir was tun, dann tun wir es gut. Wir machen uns manchmal auch Mut. Einige von uns tragen oft einen Hut. Wir machen es vielleicht manchmal etwas anders, aber immer von Herzen sinnvoll. Wir stehen drauf, dahinter und manchmal auch drüber. Alleine sind wir auch schon gut, aber am besten wird das „wir“ mit dir *schmelz*. Und wir reimt sich auf Bier.

Wieso immer „Wir“?

BFF.

Punkt 01

Ein einsamer Relevant.

Einleitung:
Ein Kunde irrte in der Wüste umher. Einsam und allein mit seinem Produkt unter dem Arm. Niemand interessierte sich für ihn. Oder für sein Produkt. Ihn quälte seit langem diese eine Frage. „Wer ist dieser Relevant? Hat ihn jemals jemand gesehen? Wer weiß was über ihn?“
„Ich kenne ihn gut!“, rief da die Zielgruppe, die ihm bis vor kurzem nicht gefolgt war.
„Aber ich brauche Hilfe, ihn zu finden.“
Ihr Blick schweifte fragend in Richtung Koblenzer Altstadt …

Hauptteil – glattgespülter Werbetext:
Um sich nicht wie der Relevant im Porzellanladen zu fühlen, beleuchten wir daher Fragestellungen von allen Seiten, hinterfragen, erfragen und diskutieren … solange bis wir alle dahinterstehen. Egal ob große Kampagnenidee, mittelgroßer Websitenrelaunch oder kleine Visitenkarten, wir feiern jedes gemeinsame Ergebnis … sonst ist es kein Ergebnis. Deswegen arbeiten wir auch in Teams. Denn im Team feiert es sich am besten.

Schluss – emotionale Message:
Relevanz ist für uns daher keine kurze Eingebung, sondern bedeutet Langfristigkeit und Identifikation mit dem Produkt. Jederzeit. Glaub ich … aber ich frag auch nochmal nach …

Punkt 02

Umwege erweitern die Wortkenntnis.

Im heutigen Onlinedschungelcamp braucht es Orientierung, sonst wird man nicht weitergewählt. Oder entdeckt. Es gibt viele Möglichkeiten (possibilities) und zielführende Ideen (ideas), um in den Werbequotenhimmel aufzusteigen (success) und die verwirrenden Lianen des Überflusses der omnipräsenten Werbewelt zu durchtrennen. Manche machen weniger Sinn… und manche gar keinen (no-go). Wie zu lange Sätze. Wir helfen bei der Entscheidung (decision), ob es die Kettensäge oder die Nagelschere sein soll. Oder eine Feile im Kuchen (cake).

Punkt 03

Klarheit.

Ohne Struktur geht’s nicht. Wir beraten, aber fordern auch. Unsere Deadlines sind keine schwammigen Spätzle, sondern immer erforderlich, um ohne notwendige Umwege in den Werbehimmel aufzusteigen. Unsere Beratungsleistung ist reflektiert, strukturiert und manchmal auch streitbar … aber immer authentisch und ehrlich. Und jetzt habe ich keinen Bock mehr, hier weiter zuschreiben.

Punkt 3,5

Sei doch endlich mal Ernst, Harald!

Damit ein Projekt erfolgreich zu Ende gebracht werden kann, braucht es ein beidseitiges Grundvertrauen und ein offenes Miteinander. Wenn wir merken, dass entweder das Eine, das Andere oder sogar beides fehlt und nach mehreren Wiederbelebungsversuchen die Luft einfach raus ist, ist auch das für uns ok. Wir sind Freund*innen klarer Worte und wissen auch, dass wir nicht zu jedem passen. Müssen wir auch nicht. Aber wenn … dann passt es richtig.