Mit Leib und Seele: Soulfood Koblenz.

Soulfood Koblenz ist ein echtes Herzensprojekt – nicht nur für die beiden Geschäftsführerinnen Alona und Sandra.

Über den Trendfaktor Ernährung haben wir in der ne&wsMAG schon so manches Wort verloren. Vom Sattmacher bis zum Statussymbol – die Rolle der Nahrung ist vielfältig. Und das wirkt sich natürlich auch auf die Vielfalt der Restaurants aus, die mit ihrem Angebot einen berechtigten Platz suchen. Zwei, die sich darüber sehr genau ihre Gedanken gemacht haben, sind die beiden Geschäftsführerinnen von Soulfood Koblenz. Ihr Konzept ist eigentlich keins … es ist vielmehr eine Haltung.

Regional. Saisonal. Vital – das bedeutet: 3 Bauernhöfe aus dem unmittelbaren Umfeld liefern morgens frisch ihre Produkte. Dann erst entsteht der Speiseplan für den Tag. Qualität und Frische sind sehr wichtig für die Soulfood-Idee. Dass die angebotenen Speisen vegan bzw. vegetarisch sind, ist dabei eher ein zufälliger Nebeneffekt. „Wir möchten die Leute mit kleinen authentischen Gerichten zu einem vernünftigen Preis überzeugen. Fleisch in einer Qualität anzubieten, wie wir es uns vorstellen, wäre schlicht zu teuer für dieses Konzept. Also lassen wir es.“, kommentiert Alona die Frage. Klingt logisch und konsequent. Deshalb war es in der Umsetzung der Kommunikation neben einer zeitgemäßen Gestaltung so wichtig diese Inhalte auch entsprechend in den Vordergrund zu stellen. Genau das, was die Gäste heute zu schätzen lernen. Aus Überzeugung und mit Seele.

Mehr Informationen unter: soulfood-koblenz.de